FDP.Die Liberalen
Oberrieden
Ortspartei Oberrieden
10.03.2021

Judith Lusser-Treyer im 2. Wahlgang vom 13. Juni um das Friedensrichteramt

Unterstützen sie Judith Lusser-Treyer auch im 2. Wahlgang um das Friendensrichteramt in Oberrieden

Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen und Ihre Stimme im ersten Wahlgang, in welchem ich die meisten Oberriednerinnen und Oberriedner von meinen Qualitäten als künftige Friedensrichterin überzeugen konnte!

Entscheidend für die Nachfolge von Hans Jud (FDP) wird nun der zweite Wahlgang sein. Daher bedanke ich mich bereits jetzt, wenn Sie mir Ihre Stimme auch am 13. Juni 2021 geben

Persönlich

Judith Lusser Treyer Jg. 1971

Juristin/Rechtsanwältin/Ersatzrichterin/Mediatorin

verheiratet

Mutter einer Tochter, Jg. 2010

Hobbies

  • Ich bin gerne in der Natur und in den Bergen; beim Wandern, Schifahren, Schneeschuhlaufen, Velofahren oder Reiten finde ich einen guten Ausgleich zum vollen Berufsalltag.
  • Weil ich neugierig bin und gerne Neues kennenlerne, liebe ich das Reisen.
  • Singen im Chor trägt ebenfalls zu meinem Wohlbefinden bei.

Beruflich

  • Berufserfahrung: Ab 1998 als Juristin tätig; ab 2001, d.h. seit 20 Jahren, Ersatzrichterin am Bezirksgericht Affoltern (später auch Dielsdorf)

  • Rechtsanwältin in zwei verschiedenen Kanzleien mit wirtschaftsrechtlicher Ausrichtung

  • Unternehmensjuristin, Rechtsberatung 

  • juristische Sekretärin Bezirksgericht, Kassationsgericht, Bezirksrat (Letzteres = aktuelle Haupttätigkeit)

  • schon während Schul- und Studienzeit zahlreiche Jobs wie Schulhausreinigung, Landdienst, Sekretariat, Verkauf, Promotionsbereich, Begleitung und Ansprechperson von Jugendlichen in den Sprachaufenthalt im Ausland usw.

  •  Ausbildung: 1978-1984 Primarschule Cham/ZG
  • 1984-1991 Kantonsschule Zug
  • 1992-1997 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Zürich
  • 2002 Erteilung des Fähigkeitsausweises für den Rechtsanwaltsberuf durch das Obergericht des Kantons Zürich
  • 2010-2011 CAS Mediation Wirtschaft, Arbeitswelt, öffentlicher Bereich am Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis (IRP) an der Hochschule St. Gallen, HSG, laufend Weiterbildungen im rechtlichen und Mediations-Bereich

Anliegen und Beweggründe für die Kandidatur als Friedensrichterin

Es ist mir ein Anliegen, die bewährte Arbeit des langjährigen Friedensrichters von Oberrieden, Hans Jud (FDP), fortzuführen und Konfliktparteien bei der Lösungsfindung für ihren Streit optimal zu unterstützen. Verhandlungen führen und Vergleichsgespräche leiten sind Tätigkeiten,  die mir liegen und grosse Freude bereiten. Solltle es einmal nicht möglich sein, einen Konflitk an der Schlichtungsverhandlung zu bereinigen, möchte ich den Parteien aufzeigen können, wie es nach der Schlichtungsverhandlung im Prozess weitergeht. Ich bin überzeugt, dass ich als Juristin mit meiner Mediationsausblidung und der langjährigen Gerichtserfahrung, in der ich schon zahlreiche Parteien in Vergleichsgesprächen unterstützt habe, gute Voraussetzungen mitbringe, um auch in Zukunft für hohe Qualität des Friedensrichteramtes Oberrieden zu sorgen.